Logo Musikverein Mudau

Musikverein Harmonie 1872 Mudau e.V.

Die Musiker bewiesen großes Können

Mit seinem Jahreskonzert bereitete der Musikvereins Mudau seinem Publikum in der Odenwaldhalle einen begeisternden Abend

„Welcome back!“ hatte der Musikverein „Harmonie 1872“ Mudau das Abschlusskonzert seines Jubiläumsjahrs betitelt und im wahrsten Sinn der Bedeutung auch mit Pauken und Trompeten gefeiert. Gleichzeitig bestand der neue musikalische Leiter Jürgen Schmid unter dem Beifall der „ausverkauften“ Odenwaldhalle seine Feuertaufe bravourös. Das bestätigte dem Jubiläumsverein auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger am Ende des fast dreistündigen Konzerts. Er bedankte sich im Namen des begeisterten Publikums bei den Musikerinnen und Musikern für den tollen Abend, der das ganze Spektrum der Musik verdeutlicht habe.

Konzert 2022

Die Eröffnung des Jahreskonzerts liegt traditionell in den Händen der Jugendkapelle, die unter Stabführung von Julia Pittner nach „Rhythm of the World“ und „Pirates of Rock“, märchenhaft verbal unterstützt von Melina Schmitt, die Geschichte von „Cinderella“ präsentierte. Leider war die Videovorstellung des Musikernachwuchses und deren Ansage aus technischen Gründen nicht zu verstehen, doch das hinderte das begeisterte Publikum nicht, die Präsentation des Nachwuchses mit langanhaltendem Beifall zu feiern.

Konzert 2022

Die anschließende Umbaupause nutzte Herbert Münkel, Präsident des Blasmusikverbands Tauber-Odenwald-Bauland, zur Ehrung langjähriger Musiker. So erhielten die Ehrennadel in Silber des Bundes Deutscher Blasmusikverbände für 25 Jahre Stefan Schüßler, Martina Drabinski und Rebekka Kohler. Diese Ehrungen wurden noch übertroffen durch 40 Jahre Musikertätigkeit und der Ehrennadel in Gold an Ralf Fabrig, Klara Müller und Antje Sordel sowie von Norbert Banschbach, der seit unglaublichen 60 Jahren als aktiver Musiker, aber auch in allen möglichen Ehrenämtern dem Musikverein zur Verfügung steht.

Konzert 2022

Die Glückwünsche der Trachtenkapelle erklangen im Eröffnungsstück „Des großen Kurfürsten Reitermarsch“, bevor die Musiker unter Stabführung von Jürgen Schmid „Sei uns gegrüßt“ intonierten, das als Festmusik zum Empfang des Königs Friedrich August von Richard Wagner komponiert worden war. Fetzig und unter der kurzweiligen Moderation von Katharina Schwing und Rebekka Kohler ging es dann weiter mit der Titelmusik zu „Lawrence of Arabia“ und „At World’s End“ aus „Pirates of the Caribbean“.

Konzert 2022

Nach der Pause nahmen die Musiker ihr Publikum mit auf eine rasante Achterbahnfahrt über den Jahrmarkt. In „A Fairground Suite“ erlebten die Zuhörer die Geisterbahn, das Riesenrad und eine Monsterachterbahn, bevor sie mit einem beruhigend-harmonischen Medley in das Lebensgefühl der Flower-Power-Zeit entführt wurden und dann noch bei „Shallow“ dahinschmelzen konnten. Ein schwungvolles Medley der Pop-Gruppe „Toto“ beendete das offizielle Programm, doch die Trachtenkapelle ließ sich von den lautstarken „Zugabe“-Rufen und den Standing Ovations gerne erweichen und lieferte den schmissigen „Fliegermarsch“, nachdem sich Rebekka Kohler als Sprecherin des Vorstandsteams bei allen bedankt hatte, die zum Gelingen des Abends vor, auf und hinter der Bühne beigetragen hatten.

Ihr Dank galt vor allem dem neuen Dirigenten Jürgen Schmid, der nach einigen Feuertaufen während der Corona-Zeit auch seine Premiere im Jahreskonzert mit Bravour bestanden habe, beim Vize- und ehemaligen Dirigenten Ralph Müller, der dem Verein immer zur Seite steht und als vielseitiger Musiker unverzichtbar sei, sowie beim Publikum, darunter neben Ehrendirigent Gerd Münch, Bürgermeister Dr. Rippberger und Rektor Jochen Schäfer auch zahlreiche Abordnungen örtlicher Vereine und befreundeter Musikvereine. Ihr Dank ging auch an den Musikernachwuchs mit den Ausbilderinnen Julia Pittner und Melina Schmitt, bevor das Publikum abschließend eingeladen wurde, „Leise rieselt der Schnee“ mitzusingen.